Wertbeiträge einer starken B2B-Marke

Tag: Beitrag Veröffentlicht am: 4. Juni 2024 Autor: Klaus Schwab

Zehn Vorteile von starken B2B-Marken

Starke Marken schaffen Orientierung und erleichtern damit die Kaufentscheidung, erhöhen die Zahlungsbereitschaft, schaffen Vertrauen und stärken die Bindung.

Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass auch immer mehr Start-ups um die begrenzte Aufmerksamkeit konkurrieren, greifen auch B2B-Entscheidungsträger im Buying Center auf die Marke als einen wichtigen Faktor bei Kaufentscheidungen zurück. Drei Viertel geben an, dass eine bekannte und vertrauenswürdige B2B-Marke die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass diese bei einer Kaufentscheidung in die engere Wahl aufgenommen wird.

Starke Marken generieren eine höhere Sichtbarkeit, bedeuten eine Risikoreduktion für die jeweiligen Kunden, sind krisenfester und erholen sich schneller. Dass dies auch für den B2B Bereich Gültigkeit hat, zeigt sich nicht zuletzt darin, dass es sich knapp bei jeder fünften der wertvollsten Marken der Welt um eine B2B-Marke handelt.

Also höchste Zeit sich um die eigene B2B Marke zu kümmern:

Erstens die Entwicklung eines relevanten, differenzierenden und glaubwürdigen Markenfundaments als Kompass für das Vorstellungsbild, welches man als Unternehmen in den Köpfen der eigenen Zielgruppe erzielen will. Und zweitens dessen konsistente und konsequente Implementierung in alle Berührungspunkte zwischen dem Unternehmen und der eigenen Zielgruppe (ua. Kommunikation, Produkt, Service).

Let's Discuss

Bei Interesse am Austausch rund um die Themen Business Transformation oder Zielbild Entwicklung, melden Sie sich gerne unter hello@bemorrow.com.